Bearbeiten

Liebe Menschen in der Pfalz,

liebe Wählerinnen und Wähler!

Am Sonntag, 26. Mai 2019 stehen Europa-, Kommunalwahlen und übrigens in der Pfalz auch BEZIRKSTAGSWAHLEN an. Der BEZIRKSTAG PFALZ ist das pfälzische Parlament in Rheinland-Pfalz. Die regionale Volksvertretung hat bereits eine über 200jährige Tradition. Wir GRÜNE wollen uns im BEZIRKSTAG PFALZ aktiv einmischen und die ökologische und ökonomische Zukunft der Einrichtungen des Bezirksverbands mitgestalten. Die Einrichtungen des Bezirksverbands sind in den Bereichen Kultur, Bildung, Gesundheit, Natur- und Verbraucherschutz sowie Energie tätig. Sie sind über die ganze Pfalz verteilt. Die GRÜNEN in der PFALZ stehen für Klimaschutz; Ökologie und Demokratie. Daher wählen Sie unsere GRÜNE Liste PFALZ.

Im Namen aller Kandidat*innen

Irmgard Münch-Weinmann und Felix Schmidt

(GRÜNE PFALZ -Spitzenkandidat*innen-Duo)

 

Platz 1: IRMGARD MÜNCH-WEINMANN, Dipl. Sozialpädgogin, Dipl. Mediatorin, SPEYER

 

„Als GRÜNE möchte ich im Bezirksverband die Energie-Effizienz steigern und zukunfts-orientierte Arbeitsplätze stärken.“

 

 

 

 

Platz 2: FELIX SCHMIDT, Doktorand der Geschichtswissenschaften, ZWEIBRÜCKEN

 

„Die Pfalz ist durch die Nähe zu Frankreich geprägt. Deshalb: grenzüberschreitende Kooperationen ausbauen – vom Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen bis zur Gedenkarbeit.“

 

 

 

Platz 3: WALTRUAD BLARR, Beigeordnete, Diplom-Ingenieurin für Landschaftspflege, NEUSTADT

 

„Das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen ist einzigartig. Deshalb: Potentiale im Interesse der hier lebenden Menschen besser nutzen und eine Umweltakademie etablieren.“

 

 

 

Platz 4: STEFAN THOME, Politikwissenschaftler, KAISERSLAUTERN

 

„Die Pfalz ist berühmt für ihre Weltoffenheit. Wir wollen die Inklusion in den Schulen und anderen Einrichtungen des Bezirksverbands weiter
stärken, um die Teilhabe aller Menschen zu gewährleisten.“

 

 

 

 

Ruth Ratter, MdLPlatz 5: Ruth Ratter, Lehrerin im Unruhestand, DEIDESHEIM

„Das Wissen um das Leiden der Opfer des Nationalsozialismus und den Tatort Pfalz, kann Menschen vor der Verführung durch rechtes Gedankengut schützen. Deshalb ist Gedenkarbeit auch Demokratiepädagogik!“

 

Walter Altvater

Platz 6: Walter Altvater, Programmierer, MUTTERSTADT

 

„Die Energiewende ist der wichtigste Beitrag zum Klimaschutz. Unsere Pfalzwerke haben die Pfalz elektrifziert und können
sie in eine Zukunft mit erneuerbaren Energien führen.“

 

 

 

 

Platz 7: MISBAH KHAN, Politikwissenschaftlerin, MECKENHEIM

 

„Über Kunst und Kultur kann die Vielfalt unserer modernen demokratischen Gesellschaft erfahren werden und bei Bürgerinnen und Bürgern Wertschätzung finden.“

 

 

 

 

Platz 8: WERNER SCHREINER, Dipl. Ing. (FH) Maschinenbau, WERNERSBERG

 

„Nachhaltige und klimafreundliche Mobilität in der gesamten Pfalz, insbesondere auch im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Förderung von Rad, Bus und Bahn statt Straßenwahn.“

 

(alle Fotos von Bernd Stoll: www.berndstoll.com)

 

weitere Kandidatinnen und Kandidaten:

  9) Felicitas Lehr, Pirmasens

10) Paul Bunjes, Kaiserslautern

11) Jutta Paulus, Neustadt an der Weinstraße

12) Konstantin Werner, Frankenthal

13) Silvia Schmitz-Görtler, Freinsheim

14) Dieter Wulfrath, Offenbach

15) Monika Kleinschnitger, Ludwigshafen

16) Wolfgang Schneider, Weisenheim am Sand

17) Pia Werner, Hassloch

18) Klemens Ott, Steinfeld

19) Lisett Stuppy, Rüssingen

20) Pascal Endres, Jockgrim

21) Lea Siegfried, Kaiserslautern

22) Andreas Hartenfels, Nanzdietschweiler

23) Annette Sheriff, Pirmasens

24) Lorcan Rogel, Kaiserslautern

25) Ursula Schmitt-Wagner, Kandel

26) Helmut Stickl, Speyer

27) Rosemarie Lang-Barke, Neustadt/Weinstraße

28) Norbert Pohlmann, Zweibrücken

29) Eva Bär, Freinsheim

 

Dieser Blog wird betrieben von den Kandidierenden von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN für den Bezirkstag Pfalz.
Da wir presserechtlich verantwortlich sind, behalten wir uns vor rassistische, sexistische oder anders diffamierende Beiträge kommentarlos zu entfernen. Andere Meinungen sind dagegen ausdrücklich erwünscht.

Irmgard Münch-Weinmann und Felix Schmidt

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare

  1. Herbert Konradt

    Militärjets über LU und der Vorderpfalz.
    Hallo zusammen.
    Heute morgen habe ich mich schon wieder über den Düsenjetlärm über LU geärgert.
    Es sind eindeutig Militärjets.
    M.E. nach hat die Anzahl solcher Flüge zu und die Flughöhe abgenommen.
    Könntet ihr mal klären um welche Nationalität es sich da im Allgemeinen handelt und aufgrund welcher Gesetze/Verordnungen diese Belästigung und potentielle Gefährdung stattfinden kann?
    Mit freundlichen grünen Grüßen
    Herbert Konradt

    Antworten
    • Ruth Ratter

      Lieber Herbert Konradt,

      als Mitgründerin einer Initiative gegen militärischen Fluglärm und langjährige Vorsitzende blicke ich auch wieder zunehmend verärgert zum Himmel. Ich vermute vor allem amerikanische Flieger über uns, finde aber, wir sollten gemeinsam wieder – wie in den Achziger Jahren! – Beobachtungen und Daten sammeln. Danke für den Beitrag, ich werde der Frage nachgehen.
      Besten Gruß,
      Ruth Ratter
      Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bezirkstag Pfalz

      Antworten