Erneuerbare Energien ja ! Aber welche ?

Diskussion: Dass künftig viel mehr erneuerbare Energien benötigt wird, ist klar, noch unsicher ist aber, wie der Ideal-Mix aussehen soll

Um Deutschland und die Pfalz \”100% erneuerbar\” zu machen, wird ein Zusammenspiel der verschiedenen Energiegewinnungsmethoden benötigt. Darüber herrscht Einverständnis. Unklar ist dabei jedoch, was künftig wie stark eine Rolle spielen sollte. Die Meinungen über die Gewichtung der einzelnen Energiequellen klaffen stark auseinander, in der ?ffentlichkeit, aber auch in der Vielfalt, das machen Medienberichte (siehe unten) deutlich.

-Vor allem die Photovoltaik erfreut sich einer besonderen Beliebtheit: dezentral, unauffällig, ökologisch und auch für Privatpersonen ökonomisch. Allerdings schwankt die produzierte Strommenge je nach Tageszeit und Wetter stark.

-Die Meinungen über die Windenergie hingegen sind gespalten. Einerseits sprechen sich viele gegen eine \”Landschaftsverpargelung\” aus, und natürlich ist ihre Stromausbeute windabhängig. Anderseits wird ein erneuerbarer Strommix ohne diese kraftvolle Energiequelle kaum auskommen. Sie kann ebenso dezentral sein und ebenso privat oder gemeinschaftlich finanziert werden wie die Solarenergie.

-Die Nutzung von Biogasanlagen ist wohl eins der kontroversesten Themen in diesem Zusammenhang. Zum einen ist es eine sehr ökonomische Möglichkeit, Bioabfälle zu verwerten, zum anderen wird die teilweise Nutzung von Nahrungsmitteln für die Energieproduktion von vielen als inaktzeptabel erachtet. Diese Energieform hat gleichwohl den Vorteil, wetterunabhängig und flexibel zu sein, ein wichtiger Pluspunkt für den Strommix.

-Eine in Deutschland bisher wenig genutzte Energiequelle, ist die Geothermie. Die Skepsis am Oberrhein und in der Südpfalz herrscht aus gutem Grund: Haben doch Bohrungen bereits zu kleinerer Erdbeben und die wiederum zu beträchtlichen Sachschäden geführt. Da niemand genau wei?, wie es im Untergrund der Erdkruste aussieht, ist diese Energieform mit gewissen Risiken behaftet. Wie stark der sonstige Einfluss dieses Eingriffs in die Natur werden kann, ist ebenfalls nicht vollkommen klar. Vorteil ist jedoch, dass diese Form von Energie permanent zur Verfügung steht.

-Wasserkraft spielt bereits seit langem eine wichtige Rolle in der globalen Energiegewinnung. Die Stromproduktion ist kontinuierlich, und je nach Grö?e von gewaltigem Potenzial. Ebenso gewaltig können allerdings auch die Auswirkungen auf die Umwelt sein, wie das Beispiel China zeigt.

Welche Energiequellen wir nutzen, wie wir den Energiemix verantwortlich gestalten, liegt in der Hand der Verbraucher, in unserer.

 

\"\"\"\"

Allgemein

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.